Artikel des Monats - Orthopädieschuhtechnik Prohaska
Impressum

Hallux rigidus
 
Der Hallux rigidus ist eine abnutzungsbedingte Erkrankung des Grundgelenkes der Großzehe (Arthrose). Hallux rigidus wird auch steife Großzehe genannt, und tritt bei Männern häufiger auf. Die Ursachen können genetisch bedingt, aber auch die Folge von Unfällen, Verletzungen oder Stoffwechselerkrankungen (Gicht) sein, die zu Knorpelschäden führen. Die Arthrose des Großzehengrundgelenks und der daraus entstehende Hallux rigidus entwickelt sich langsam über Jahre. Die Folge des Gelenkverschleiß sind Bewegungseinschränkungen und Schmerzen. Unbehandelt führt der Hallux rigidus zur Einsteifung der großen Zehe.
Das Abrollen des Fußes ist schmerzhaft eingeschränkt, die Belastbarkeit bei längeren Gehstrecken ist dadurch erheblich herabgesetzt. Jeder Schritt wird zur Qual. Betroffene gehen in einer Art Schongang, oder rollen den Fuß über die Fußaußenkante ab. Häufig ist das Großzehengrundgelenk verdickt, es ist druckschmerzhaft, gerötet und überwärmt.

Was wir für Sie tun können

Wir arbeiten spezielle Schuhzurichtungen z. B. Abrollhilfen im Vorfußbereich um das Großzehengrundgelenk effektiv zu entlasten. Die Abrollbewegung läuft dann nur noch über den Schuh, nicht mehr über die Großzehe. Bei schwerem Hallux rigidus kann zusätzlich noch eine Sohlenversteifung gearbeit werden. Oft lässt sich dadurch sogar völlige Beschwerdefreiheit erreichen.
Auch in unsere orthopädischen Einlagen arbeiten wir Versteifungselemente in den Vorfuß-Mittelfuß-Bereich, um eine Druckverteilung zu erreichen. Alle unsere Einlagen werden in unserer eigenen Werkstatt individuell gefertigt. Desweiteren führen wir Bequemschuhe, die alle für eine Einlagenversorgung geeignet sind. Wichtig sind Schuhe die im Vorfußbereich mit Strechmaterialien verarbeitet sind, um den schmerzhaften Druck des Hallux rigidus zu nehmen.
Wir führen auch verschiedene Hilfsmittel, wie z. B. Hallux-rigidus-Schienen, Bandagen und verschiedene Schaumstoffpolster aus Polymergel. Kommen Sie in eine unserer Geschäftsstellen und wir werden Sie gerne ausführlich beraten.

Nächsten Monat mehr zum Thema:

Fersensporn